bei der Arbeit – at work

Hinterlasse einen Kommentar
aus dem Atelier - my work / über die Arbeit - creative processes / Jahreskreis - annual round
atwork

atelier01

making of 3

atelier02D ie letzten Wochen und Monate waren turbulent… Termine, Reisen, die Umstellung der Technik. Inzwischen hat sich wieder so etwas wie Alltag im Atelier eingestellt, wofür ich sehr dankbar bin. Die Arbeit geht wieder flotter von der Hand und auch in den neuen Techniken bildet sich mit jedem Tag, ein langsam ausgetretener Pfad… Auch wenn es merkwürdig klingt – selbst in der Kunst ist man auf die Routine angewiesen. Sich jeden Tag mit der Machete durchs Dickicht zu kämpfen, kostet einfach, auf eine sehr lange Strecke gesehen, viel zu viel Kraft… Und nachdem dies nun alles allmählich wieder seinen geregelten Gang geht, standen die homepage und der blog schon sehr lange auf meiner “to do” Liste ganz oben. Ich hoffe die neue Optik ist ok für Euch. Ich habe mich schweren Herzens von meinem alten Structure-Theme verabschiedet. Aber wordpress aktualisiert diese Oberfläche nicht länger, was sich schon allein durch die nicht passende Kompatibilität bzgl. transportabler Medien bemerkbar machte. So erhielt man auf dem handy, statt einer hübschen Startseite, nur kleines Gehacktes… Die neue Oberfläche kommt zumindest meinem lange gehegten Wunsch entgegen, meine Arbeiten größer zeigen zu können, damit auch die Technik und der Stil sichtbar werden.

I nzwischen verkaufen wir ein teures Produkt und hier sollte man die Qualität auch in der Herstellung sehen können. Was mich gleich zum nächsten Punkt meines heutigen Anliegens bringt. Wenn diese Seite online geht, platzieren wir demnächst den Blog anstelle der früheren homepage – was bedeutet, daß sie für die nähere Zukunft auch deren Funktion übernehmen wird. Eine schlüssige Entscheidung, da sich in den letzten Wochen und Monaten immer mehr Kunden auf dem Blog eingefunden haben, um zu sehen, was sich aktuell so tut. Der Blog ist einfach ein schnelleres Medium, das ich in dieser Hinsicht inzwischen sehr zu schätzen gelernt habe. Aus diesem Grund möchte ich Euch, liebe Blognachbarn und Besucher der ersten Stunde um Verständnis bitten. Ich werde nach Möglichkeit den familiären Ton dieser Seite weiterführen, aber manches wird sich doch ändern, oder – hat sich schon geändert. Ich hoffe, Ihr bleibt mir als Gäste trotzdem erhalten  Insbesondere möchte ich mich entschuldigen, daß ich auf vielen Seiten die Kommentarfunktion deaktiviert habe. Dies hat nichts mit Euch zu tun, und nicht damit , daß ich nicht gern Post bekomme, oder mich nicht gern unterhalte, sondern schlicht und einfach – mit dem Design. Diese Seiten sind hauptsächlich dazu gedacht, die Arbeiten bestmöglich in Szene zu setzen… und da sind lange Kommentarspalten einfach nicht schön anzusehen und führen nach einiger Zeit auch zu nervigen Scrollmanövern. Aus diesem Grund habe ich mich entschlossen ein Gästebuch einzurichten. Wer immer gern etwas sagen möchte, außerhalb der wöchentlichen Rubrik – hier auf der Startseite,  ist herzlich eingeladen zu kommentieren: http://tanjamariae.wordpress.com/guestbook/

Ich freu mich auf Eure Beiträge. – Herzliche Grüße tanjamaria.e

Read More