Utopia 10 – fromme Wünsche – pious hopes

comments 2
über die Arbeit - creative processes / Künstler - artists / Kunstgeschichte - history of art / Literatur - literature
Paradise_Lost_Gustav Doré_1866 _ⓒ Wikimedia

Paradise_Lost_Gustav Doré_1866 _ⓒ Wikimedia

Loving Kindness

„May all beings,

Wherever they are,
Whatever they might do,
Whatever form shape or size they might have,
Visible or invisible,
Living near or living far,
In any of the ten directions,
May all of them without exception,
Be happy now,
May they find it easy to care for themselves,
May they be free from suffer,
May they be free from enmity and hate,

May they achieve the highest blossom“…()

excerpt of a buddhist prayer

 

***

 

Metta

 

 

„Mögen alle Wesen,
Wo auch immer sie sind,
Was auch immer sie tun mögen,
welche Form oder Größe sie auch haben,
Ob sichtbar oder unsichtbar,
Ob in der Nähe oder Ferne lebend,
In welcher der zehn Richtungen auch immer,
Mögen alle von ihnen, ohne Ausnahme,
glücklich sein,
Mögen sie es leicht finden, für sich selbst zu sorgen,
Mögen sie frei von Leid sein,
Mögen sie frei sein von Feindschaft und Haß,

Mögen sie den höchsten Segen empfangen“… ()

Auszug aus einem buddhistischen Gebet

 

The Author

Tanja Maria Ernst is a German-based artist - writes about her work

2 Comments

  1. Die Illustrationen von Doré mag ich sehr. Fromme Wünsche werden ja oft nicht ohne eine gewisse Ironie ausgesprochen oder entgegengenommen, und doch, vielleicht ist des wahrhaft frommen Wünschens viel zu wenig in dieser Welt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s