von Schönheit und Tod – beauty and death

comments 4
Ausstellungen - exhibitions / große Vorbilder - colleagues I adore / Künstler - artists / Kunstgeschichte - history of art / Natur - nature
Frans_Snyders_-_Still-Life_-_WGA21533

Stilleben_stil life_ Frans Snyders_ 1635 -1639_ cc Wikimedia_ public domain

19-11-2013

Frans Snyders

***

Zum Thema Geschichte der Malerei würde ich gern noch einmal zurückkehren…

Kürzlich habe ich die Sonderausstellung der Hohenbuchau Collection in der Staatsgalerie Stuttgart besucht – und mich in die Bilder eines Brueghel Schülers verliebt.

* I would like to come back to a topic which I feel still very strongly about – history of painting… recently I visited an exhibition in the National Gallery in Stuttgart: the Hohenbuchau Collecton. And I immediately fell in love with the paintings of a flemish painter – Frans Snyders, a student of Brueghel.

Frans Snyders lebte von 1579 – 1657 in Antwerpen. Seine Stilleben sind von solch handwerklicher Meisterschaft, daß ich Stunden vor nur einem einzigen Bild stehen kann… Was mich wieder gedanklich zurück bringt zu einer kürzlich begonnen Lektüre: „und das ist Kunst“ von Hanno Rautenberg. Ich denke, wenn ich das verschlungen habe, wird als nächstes „Kunst hassen“ von Nicole Zepter auf dem Programm stehen… Und – DANN würde ich hier gern mal eine Diskussion vom Zaun brechen

* He lived from 1579 to 1657 in Antwerpen. His still lifes are of such incredible craftsmanship,  I could spend hours watching one single painting… This reminds me of a book, I started reading recently: „this ist art?“ by Hanno Rautenberg. And I think, as soon as I finished this one, I will go an buy „hating arts“ by Nicole Zepter… And after that – I reallly think I’m in the mood of unleashing a discussion – concerning arts and craftsmanship

Frans Snyders Werke zählen heute noch zur großen Kunst, obwohl er Zeit seines Lebens nicht nur eine Werkstatt mit zahlreichen Schülern unterhielt, sondern auch die Häufung der Sujets ganz deutlich zeigt, daß die Arbeiten darauf abzielten ein Bedürfnis des Marktes zu befriedigen…

* Frans Snyders paintings are still considered as great art – even though he owned a huge manufactory during his lifetime with numberless students. Also the sheer amaount of similar subjects show clearly that Snyders paintings were manufactured to fullfill the wishes of his customers and  the needs of the market.

Die Ausstellung in Stuttgart läuft noch bis zum 23.02. 2014. Und ich habe wieder einmal bereut die Ausstellung der Tierstillleben in Karlsruhe 2012 verpasst zu haben.

* The Exhibition in Stuttgart is open until 23. February 2014.

***

Die Ausstellungen:

http://www.staatsgalerie.de/ausstellung/brr-hohenbuchau/

Die Ausstellunge in Karlsruhe 2012 – the exhibition I missed in Karlsruhe in 2012:

The Author

Tanja Maria Ernst is a German-based artist - writes about her work

4 Comments

  1. Pingback: Stippvisite bei Gunter Sachs in der Kunsthalle Schweinfurt | Garten - Träume und Räume

  2. Lieber Reinhard, ich kann mir sehr gut vorstellen, wie Du „auf Jagd“ in Eurem wunderbaren Garten unterwegs bist… :-) Ja, seit dem Barock ist der Vanitas Gedanke nicht mehr so recht in Mode gekommen… Eckhardt Tolle geht sogar soweit zu sagen, wie lebten in unseren westlichen Gesellschaften in einer Gedankenwelt, die die Flüchtigkeit der Dinge und die Unbeständigkeit des Stofflichen komplett negiert. Nach ihm – haben wir – so – eine panische Angst entwickelt, vor dem Altern und dem Sterben, (welches bei uns nur noch hinter verschlossenen Türen stattfindet). Wir sehen nicht mehr, wie alle Dinge einem beständigen Wandel unterliegen und nichts letztendlich vollständig verschwinden kann… Dank Dir für Deinen schönen Beitrag! Herzliche Grüße an Euch! Tanja

  3. In der Tat werden wir mit Bildern „prallen Lebens“ überhäuft und totgeschlagen. Tod und Vergehen spielen in der Hochglanz-Ästhetik keine Rolle. Allenfalls taugen sie für Werbestrategien, die, ohne Respekt vor der Kreatur, auf Sensationslust und Tabubruch setzen um dem Zweck ihrer Auftraggeber zu genügen. Mir fällt durch deinen Beitrag auf, dass ich in dieser Jahreszeit gern Rosen und Stauden fotografiere, die in ihrem Vergehen eine eigene Anmut zeigen. Dabei bin ich eigentlich nur von ihrer Schönheit gefangen, die diese duftenden Ballerinen noch in ihrem Abgang umgeben.

    Liebe Grüße
    Reinhard

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s