frühe Farbe – early colour pics

Hinterlasse einen Kommentar
Fotografie - photography / große Vorbilder - colleagues I adore / Künstler - artists / Kunstgeschichte - history of art

 

Eugène_Delacroix_-_Odalisque_-_WGA6225

Eugène Delacroix, 1798 – 1863 _ CC Lizenz Wikimedia

frida

“ 100 Jahre Farbfotografie“ – Nicolai Verlag

28-11-2013

 

Frühe Fotografien und vor allem frühe Farbfotografien haben mich schon immer fasziniert…

* I have always been fascinated by the magic of early colour photographie…

***

 

…sehr empfehlen möchte ich an dieser Stelle ein Buch aus dem Nicolai Verlag. “ 100 Jahre Farbfotografie“ von Pamela Roberts… Aus Copyright Gründen werden allerdings die Beispiele früher Farbfotografie in den nächsten Beiträgen weiterhin Wikimedia entnommen sein.

* I would highly reccomend a wonderful book: „100 years of colour photographie“ – by Pamela Roberts – Andre Deutsch book. Unfortunately – due to copyright reasons, the pictures shown within the next articles will be taken from Wikipedia.

 

Nicht allein die seltsamen Farbverzeichnungen der frühen Farbfotografie finde ich faszinierend, sondern auch ihr stetiger Einfluß auf die Malerei. Seit der ersten Stunde der Fotografie haben Maler sich dieser Technik bedient, um ihre Arbeit näher an die Realität und den augenblicklichen Eindruck heranzubringen. Wurde doch der Gebrauch eines Fotoabzugs schon sehr früh sehr viel einfacher, als der Gebrauch einer camera lucida oder einer camera obscura. Spannend auch am oberen Beispiel zu sehen wie sich Delacroix einer Fotografie bediente um Bildkomposition und Haltung realistisch zu gestalten. (Da wordpress, nach dem Einstellen von Aktdarstellungen, meinen Blog schon einmal 5 bis 6 Stunden kommentarlos geschlossen hat, hänge ich Euch das vollformatige Aktbild am Ende als link an).

* Not only do I take extremely pleasure in the strange colour distortions,  but also in the constant influence early photographie has and had on the art of painting. From the very first beginning, painters took advantage of photographies and similar techniques, to make their work more ralistic and to hold on the never again sweeping moment. Certainly, because using fotos was much more easy than using a camera lucida. It is very interesting to observe how Delacriox used pics to compose paintings – as the example shows above.

Van_Loo_The_Camera_Obscura_1764

Die Kamera Obscura, Charles-Amedee-Philippe van Loo, 1764 _ CC Lizenz Wikimedia

***

 

Quellen und Informationen:

technische Hilfsmittel:

http://en.wikipedia.org/wiki/Camera_lucida

http://de.wikipedia.org/wiki/Camera_obscura

Titelbild:

Jean Louis Marie Eugène Durieu, 1800 – 1874 – CC Lizenz Wikimedia Commons

komplettes Foto der Delacroix Vorlage: http://commons.wikimedia.org/wiki/File:Durieu_5.jpg

The Author

Tanja Maria Ernst is a German-based artist - she writes about her work an inspirations.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s